Donnerstag, 28.10.2021 00:03 Uhr

Deutscher Nachwuchs ist Europameister

Verantwortlicher Autor: Hartmut Butt Hannover, 23.08.2021, 16:58 Uhr
Nachricht/Bericht: +++ Sport-Nachrichten +++ Bericht 2828x gelesen
Endlich wieder ein Titel für Deutschland
Endlich wieder ein Titel für Deutschland  Bild: Hartmut Butt

Hannover [ENA] Diese zwei Wochen werden die deutschen Nachwuchshandballer nicht vergessen. Ungeschlagen holte sich die U-19-Nationalmannschaft in Kroatien den Europameisterschaftstitel. Im Finale wurde Kroatien klar mit 34:20 (19:14) bezwungen. Deutschland blieb bei den Titelkämpfen ungeschlagen.

Titel gewinnt man mit einer starken Abwehr und einer großen Portion Teamgeist. Beides hatte die deutsche Mannschaft in Kroatien zu bieten. Hinzu kam, dass sich die Mannschaft von Trainer Martin Heuberger auch von Rückschlägen nicht vom Weg abbringen ließ. Bereits in der Vorbereitung fielen Heuberger Spieler aus. In Kroatien kamen die Ausfälle von Fynn Nicolaus und Torjäger Niclas Heitkamp hinzu. Heitkamp war es, der in der Auftaktpartie gegen Russland beim 35:27 (15:10) neun Tore zum Start-Ziel-Sieg beisteuerte. Beim 27:21 (15:10) gegen Norwegen und beim 29:29 (14:16) war jeweils Renars Uscins mit zehn Treffern bester deutscher Werfer.

Im ersten Spiel der Hauptrunde drehte Niclas Heitkamp gegen Portugal mächtig auf, erzielte sechs Tore bis zur 45. Minute. Dann verletzte er sich so schwer am Knie, dass er nicht weiterspielen konnte. Auch ohne ihn setzte sich die Heuberger-Sieben mit 34:30 (14:15) in der hart umkämpften Partie durch. Bester Werfer war Linksaußen Tim Freihöfer mit zehn Treffern, Nico Schöttle war sieben Mal erfolgreich. Im zweiten Hauptrundenspiel wurde Kroatien mit 26:23 (13:9) besiegt. Schöttle war mit sechs Treffern bester Werfer in einer Partie, Deutschland hatte bereits 10:3 geführt, aber Kroatien war immer wieder herangekommen.

Im Halbfinale war Spanien der erwartet schwere Gegner. Mit 31:30 (17:14) wurde hauchdünn gewonnen. Immer wieder egalisierten die Spanier deutsche Führungen. Den Siegtreffer erzielte Tim Freihöfer, Bester Werder war der überragende Rechtsaußén Lennart Leitz mit sieben Toren. Torhüter David Späth hielt überragend. Im Finale waren erneut die Kroaten der Gegner. Die Gastgeber hatten keine Chance. Mit 34:20 (19:14) siegte Deutschland klar. Tim Freihöfer und Renars Uscins erzielten sechs Tore beim klaren Sieg. Späth und Uscins wurden ins Allstar-Team gewählt.

Für den Artikel ist der Verfasser verantwortlich, dem auch das Urheberrecht obliegt. Redaktionelle Inhalte von European-News-Agency können auf anderen Webseiten zitiert werden, wenn das Zitat maximal 5% des Gesamt-Textes ausmacht, als solches gekennzeichnet ist und die Quelle benannt (verlinkt) wird.
Zurück zur Übersicht
Info.